Überraschend viele Schüler kommen mit Homeschooling gut klar – Hälfte will Distanzunterricht sogar

Aktualisiert: Feb 20

auf Dauer behalten.... so schreibt news4teachers.de am 18.02.2021.


Die Erkenntnisse stammen aus einer Studie von Prof. Dietmar Sturzbecher.

Die Befragung lief von September bis Dezember 2020 und richtete sich an SchülerInnen ab der Klasse 7 und Auszubildende in Brandenburg.


Zum vollständigen Artikel gelangen Sie über nachfolgenden Link:


https://www.news4teachers.de/2021/02/ueberraschend-viele-schueler-kommen-mit-dem-homeschooling-gut-klar-die-haelfte-der-jugendlichen-will-distanzunterricht-sogar-auf-dauer-behalten/


Eines scheint vor allem überaus interessant zu sein. Kinder und Jugendliche sind sehr wohl in der Lage für sich Strategien zu entwickeln, um mit neuen Situationen umgehen zu können. Letztlich sind Menschen fähig, sich auf Neues einzustellen. Es hängt vielmehr davon ab, wie gut man hierbei begleitet wird.

Nach Antonovskys Salutogenese-Modell ist dies auch nicht weiter verwunderlich.


Nach Antonovsky bedarf es drei Faktoren, um gesund zu bleiben:

  • Verstehbarkeit

  • Handhabbarkeit

  • Sinnhaftigkeit









Von FlorianKrause - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0,

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=56140030


Wenn die Kinder und Jugendlichen verstehen, warum etwas gemacht oder nicht gemacht werden kann, dann fühlen sie sich weniger belastet. Hierzu benötigt es Zeit für Gespräche