Das virtuelle Klassenzimmer

Aktualisiert: Jan 14

Liebe Lehrkräfte,


ich war ein wenig kreativ und habe ein Beispiel für ein virtuelles Klassenzimmer kreiert, welches ich hier gerne vorstellen möchte.


Welches Programm habe ich verwendet?

Ich habe hierfür die Seite canva.com verwendet und das fertige Bild in eine Powerpoint Präsentation eingefügt, mit einer Audiodatei versehen und gespeichert.


Wie kann man ein solches virtuelles Klassenzimmer einsetzen?

Im Rahmen eines Flipped Classroom Modells zum Start in den Lerntag, beispielsweise über ein Padlet zur Verfügung gestellt. Die Kinder können sich bereits morgens mit der Tagesagenda vertraut machen, indem Sie das Bild öffnen, sich den Begrüßungstext ihrer Lehrkraft anhören und sich mit den Materialien vertraut machen, welche für den heutigen Tag verwendet werden. Dies kann ein Lernfilm sein, den man beispielsweise für Mathematik hinterlegt, eine kleine Aufgabe, ein Blogbeitrag oder vieles mehr. In meinem Beispiel habe ich lediglich eine Audiodatei als Begrüßung hinterlegt. Es wäre jedoch denkbar, dass man unterschiedliche Lernräume gestaltet:

  • Fuchs: Rechtschreibwerkstatt

  • Buch: Leseverständnis/Lesetraining

  • Rechenblatt: Mathematik Forscherraum

  • Katze: Klassentier - Schreibanlass, Tagebuch oder ähnliches

Hierfür hinterlegt man bei dem jeweiligen Symbol einen Link, welcher in den passenden Lernraum führt.

Dies hätte den Vorteil, dass die Kinder nicht in einem Bild überfrachtet werden und sie außerdem wählen können zwischen unterschiedlichen Lernräumen. Dies fördert die Selbstständigkeit, die eine Grundvoraussetzung für digitales Lernen ist. Daher sollte der Fokus beim digitalen Lernen unbedingt zu jeder Zeit auf der Förderung des eigenständigen Lernens liegen.

Aus meiner Erfahrung zeigt sich, dass sich die Kinder schnell auf diese Lernform einlassen und es durchaus bereits in der Grundschule möglich ist, zum selbstständigen eigenverantwortlichen Handeln anzuleiten und selbstständig und eigenverantwortlich Lernwege zu gehen. Wir Lehrkräfte müssen es uns nur trauen, den Kinder es zutrauen und sie auf diesem Weg begleiten und stets ermutigen und anleiten. Selbstständigkeit und Eigenverantwortung verhelfen den Kindern, sich auf ihre zukünftige Arbeitswelt 4.0 vorzubereiten.


Inzwischen habe ich eine weitere Möglichkeit zum Erstellen eines virtuellen Klassenzimmers gefunden: das Programm www.genial.ly/

Mit Hilfe dessen habe ich das nachfolgende PDF Dokument erstellt.


https://view.genial.ly/60006950f7609f0cf7adf3a1/interactive-image-interactive-image


Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Ihre @Frau Stricker

3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen