Der Vorlesehund Jack - digitales Lesetraining für Grundschulkinder

Aktualisiert: Jan 9


Liebe Lehrkräfte,


Vorlesen und Lesezeit sind sehr wichtig für Kinder. Daher möchte ich Ihnen gerne eine Unterrichtsidee vorstellen.


„Wer Texte flüssig lesen kann, der versteht in der Regel auch mehr vom Textinhalt – und umgekehrt.“

(Rosebrock u.a., Leseflüssigkeit fördern, S. 11)


Der Vorlesehund - eingebunden in digitale Lernsettings


Welche Bedingungen/Voraussetzungen sind nötig?

Internetanschluss

PC/Tablet oder ähnliches und Videokonferenztool

Hund/ es geht auch eine Katze

Leseheft/Texte/Leseübungen


Vorbereitungen: Basteln des Hundes

Zunächst bastelt man mit den Kindern einen "eigenen Hund", welcher das Kind bei jeder Vorleseeinheit begleitet. Der Hund/das Tier besteht aus Pompons (siehe Bild).


Die Bastelanleitung finden Sie hier:

https://www.basteln-gestalten.de/hund-aus-wolle


Warum ist es hilfreich, einen solchen Hund zu basteln?

Dieses "Tier" kann den Tastsinn des Kindes beim Zuhören/Vorlesen stimulieren. Lernen funktioniert durch die Stimulation unterschiedlicher/mehrere Sinne zumeist wesentlich effektiver. Während die Kinder zuhören, ist es möglich, den "Hund" zu streicheln, so kann sich die Konzentrationsfähigkeit steigern/verbessern. Der reale Hund wird über die Videokonferenz zu sehen sein. Dieser befindet sich selbstverständlich bei der Lehrkraft zuhause. Ein möglichst realitätsnaher Effekt ist mit Hilfe des Pomponhundes/Pompontieres zu erzielen. Der Tastsinn wird durch das Streicheln stimuliert. Visuell wird der reale Hund über die Videokonferenz wahrgenommen.


Leseheft/Textauswahl/Leseübungen

Ein Leseheft, Texte und Leseübungen könnten beispielsweise von der Lehrkraft für die Lerngruppe passend ausgewählt und an die Kinder herausgegeben werden. Während der Trainingszeit (Lesetandem) liest das Kind gemäß der Idee des Lesetandems vor.


Lesetandem Literaturtipps:

https://www.beate-lessmann.de/lesen/lesetandem.html


https://www.alf-hannover.de/sites/default/files/handout_-_tandemlesen_-_workshop_-_ein_ganzes_buch._das_schaffe_ich_nie.pdf


Mit Hilfe dieser digitalen Variante ist das Lesetraining auch während der Zeit der Präsenzaufhebung möglich.


Vorteil: Lesezeit und Lesetraining verbessert die Lesefähigkeit und die Kinder sind häufig sehr motiviert, da sie ja einem "echten Hund/echten Tier" vorlesen, welches sich über das Vorlesen sehr freut.


möglicher Einsatz in der Lernwoche:

1-2x/ Woche für jeweils 10 Minuten - nach individueller Anmeldung



Hier ist der "echte Hund": mein Jack - ein 5 Monate alter amerikanischer Collie, er liebt es vorgelesen zu bekommen

Klick hier, um mehr über Jack zu erfahren.


Pomponhund - anti allergen und stets knuddelbereit



Selbstverständlich ist Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Der Vorlesehund freut sich beispielsweise auch darüber, wenn die Lehrkraft einmal pro Woche der ganzen Klasse online in einer Videokonferenz vorliest. Die Kinder suchen sich hierzu einen bequemen Sitzplatz und lauschen dem Vorlesen der Lehrkraft, während sie ihren Pomponhund streicheln. Dies schult das genaue Zuhören, trainiert die Selbstständigkeit und verschafft ein Gemeinschaftsgefühl.


Die Idee der digitalen Umsetzung des Vorlesehundes stammt von:

@Frau Stricker


Viel Spaß beim Umsetzen und gemeinsamen Lesetraining.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen