Wir erstellen Podcasts

In der kommenden Woche werden SchülerInnen und ich unseren ersten Podcast erstellen.

Klar ist, dass dies für Grundschulkinder didaktisch anders zu gestalten ist, als für SchülerInnen weiterführender Schulen. Die Erfahrungen der letzten 7 Wochen werden es ermöglichen, diese Aufgabe kreativ zu meistern, dabei Urheberrechte zu beachten und Persönlichkeitsrechte zu wahren.


Was ist eigentlich ein Podcast?

Im Grunde ist ein Podcast eine Audiodatei, die im Internet gespeichert wird und für dich abrufbar ist. Du kannst ihn auf deinen Computer, dein Handy oder deinen MP3-Player herunterladen und dann zu jeder beliebigen Zeit hören. Der Begriff setzt sich aus Pod, von i-pod (ein tragbarer MP3 Player) und aus Cast von Broadcast (Rundfunk) zusammen und ist ein Kunstwort. Ein Podcast ist aber nicht nur ein Audiobeitrag, sondern er setzt sich in der Regel aus einer Serie zusammen, wie deine Lieblingsfernsehserie, die auch aus mehreren Teilen besteht. Du kannst dir auch eine Zeitschrift vorstellen, die wöchentlich neu erscheint.


Was benötigen wir zum Erstellen eines Podcasts?

  1. ein interessantes Thema

  2. einen Computer, ein Handy, oder allgemein: ein digitales Aufnahmegerät

  3. eine passende Software - es stehen viele open source Varianten zur Verfügung - zur Aufnahme und Nachbearbeitung

Wenn du noch mehr zum Thema Podcast erfahren möchtest, dann ist diese Internetseite für dich sehr interessant: https://www.ohrenblicke.de/hilfe/was-ist-ein-podcast



Quelle: https://pixabay.com/de/photos/mikrofon-tastatur-podcast-2469293/


Für Lehrkräfte:


Was spricht für Podcast-Arbeit in der Schule?


Zumeist sind die technischen Voraussetzungen vorhanden, falls nicht, kann jedes Mobiltelefon mit Tonaufnahmemöglichkeit zur Herstellung von Podcasts verwendet werden. Der Umgang mit der Technik ist vielen Kindern bereits geläufig und falls nicht, schnell erlernt. Die meisten Kinder kennen durch die Verwendung von Messenger Diensten bereits Sprach- und Tonaufnahmen.


Welche Chancen stecken in Tonaufnahmen?

  • Lerntagebuch führen

  • Erlebnisdokumentationen

  • anstelle eines Referates kann eine Tonaufnahme der Wissensvermittlung dienen

  • Ereignisprotokollierung

Welche Kompetenzen können erlangt werden?

  • eigene Gesprächsbeiträge mithilfe elementarer sprachlicher Gestaltungsmittel themen- und hörerorientiert gestalten,

  • Erlebtes, Erfundenes, Gedanken und Gefühle sowie die persönliche Bedeutung dessen für andere nachvollziehbar in Worte fassen,

  • eigene Standpunkte in verschiedenen Gesprächssituationen einnehmen und vertreten

  • mit Wörtern, Sätzen und Texten spielerisch umgehen,

  • sich mit anderen über die Organisation und Umsetzung von Gruppen- und projektorientiertem Arbeiten kriterienorientiert verständigen

  • in unterschiedlichen Situationen angemessen auftreten und dabei Tonfall, Sprachniveau und Höflichkeitsformen den Anforderungen anpassen.







0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impressum

medienfuerbildung.com

Christiane Stricker - Ziegelhofring 52 - 61118 Bad Vilbel

christiane.stricker@gsvhessen.de

Datenschutz für Kinder

Für Kinder

Hier geht es um Datenschutz. Datenschutz heißt, dass wir deine persönlichen Daten schützen und nicht an andere weitergeben. Warum der Schutz deiner persönlichen Daten wichtig ist, erklärt dir Charlie in einem Video: (https://www.medienfuerbildung.com/datenschutz-und-urheberrecht)

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind persönliche Daten von dir wie zum Beispiel dein Name, deine Adresse, dein Geburtsdatum, deine E-Mail-Adresse oder deine Schule, aber auch die Nummer, unter der dein Computer, Smartphone, Laptop oder Tablet erreichbar ist. Das nennt man IP-Adresse.

Welche Daten werden an medienfuerbildung.com übermittelt?

Wenn du die die Homepage medienfuerbildung.com aufrufst, schickt mir dein Computer, Smartphone, Laptop oder Tablet Informationen.
Diese Informationen nennt man Daten. Die Daten zeigen

  • eine Nummer (IP-Adresse), unter der dein Computer, Smartphone, Laptop oder Tablet erreichbar ist

  • weitere Daten wie z.B. den Browser, mit dem du im Internet bist und welches Betriebssystem dein Computer, Smartphone, Laptop oder Tablet hat

  • was du angeklickt hast

  • wann du es dir angeschaut hast

  • manchmal teilt mir dein Gerät auch mit, von welcher anderen Webseite aus du auf medienfuerbildung.com gekommen bist

medienfuerbildung.com speichert diese Daten, damit ich weiß, was Kinder auf medienfuerbildung.com machen, was euch besonders gut gefällt und ob es technische Probleme auf der Internetseite gibt. Diese Daten geben wir nicht an andere Personen weiter.
Wir sammeln nur die Daten über deinen Computer, Smartphone, Laptop oder Tablet, die wir unbedingt brauchen.
Wenn du nicht möchtest, dass diese Daten gesammelt werden, können deine Eltern auf dieser Internetseite „https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de“ die Einstellung ändern.

Wann erfrage ich Daten von dir?

Ich erfrage nur dann Daten von dir, wenn ich sie unbedingt brauche. Zum Beispiel brauche ich eine E-Mail-Adresse, wenn du mir eine Nachricht sendest (über „wollen wir chatten“) und eine persönliche Antwort möchtest. Diese Daten werden nicht weitergegeben.

Warum müssen meine Eltern Bescheid wissen?

Du musst immer deine Eltern um Erlaubnis fragen, bevor du persönliche Informationen über dich über das Internet verschickst. Sie sind verantwortlich für dich und müssen wissen, wo du welche Daten angibst. Deshalb brauchen wir auch das Einverständnis deiner Eltern, wenn du uns eine Nachricht über „wollen wir chatten“ schickst.

Werden meine Daten wieder gelöscht?

Wenn du mir Informationen über dich geschickt hast, behalte ich deinen Namen und deine E-Mail Adresse nur so lange, bis ich geantwortet haben. Ich gebe sie nicht weiter und nach spätestens 2 Monaten wird sie gelöscht.

Welche Rechte habe ich?

Damit du nicht den Überblick verlierst, kannst du im folgenden Überblick nachlesen, welche Rechte du bei der Nutzung von medienfuerbildung.com hast.

  • Du kannst dich jederzeit bei mir informieren, ob ich Daten von dir habe.

  • Du kannst mir sagen, wenn ich falsche Daten von dir berichtigen sollen

  • Du kannst jederzeit verlangen, dass ich deine Daten sofort löschen soll

  • Du kannst mir jederzeit mitteilen, wenn ich deine Daten nicht verarbeiten darf

  • Du darfst dich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde beschweren

Ich hoffe, dass du alles gut verstehen konntest. Wenn du Fragen dazu hast, kannst du mir gerne eine E-Mail schreiben an christiane.stricker@gsvhessen.de 

oder per Post an

Christiane Stricker